Statuten

Statuten des Vereins ‚AFROPA – Verein für Solarenergienutzung‘

Art. 1 Name und Sitz
Unter dem Namen“ Afropa – Verein für Solarenergienutzung“ besteht ein gemeinnütziger Verein gemäss ZGB Art. 60ff mit Sitz in Schaffhausen.

Art. 2 Zweck und Ziel
Der Verein fördert den Einsatz der Solarenergienutzung in der Schweiz sowie in den sonnenreichen aber wirtschaftlich armen Regionen in Afrika. Er leistet damit einen Beitrag zur Verbesserung der  Lebenssituation der armen Bevölkerung und zur Erhaltung der durch Abholzung bedrohten Wälder. Er arbeitet zusammen mit einheimischen Personen und Partnerorganisationen.

Art. 3 Tätigkeiten
Afropa – Verein für Solarenergienutzung erfüllt seinen Zweck insbesondere durch folgende Tätigkeiten:
– Organisation von Auftrittsmöglichkeiten, Informationsveranstaltungen, Workshops und  Demonstrationen von einfachen Solarenergieanlagen.
– Betrieb einer eigenen Werkstatt zum Bau von einfachen Solarenregieanlagen (Kocher, Dörrer und Stromgewinnungs-anlagen).
– Handel mit ausgewählten Komponenten und Kleinanlagen zur Sonnenenergienutzung.

Art. 4 Mittel
Seine Tätigkeiten finanziert Afropa – Verein für Solarenergienutzung durch – Mitgliederbeiträge
– Spenden
– Beiträge von Institutionen und Finnen
– Erlöse aus Aktivitäten und Dienstleistungen nach Art. 2 & 3
Für eingegangene Verpflichtungen des Afropa – Verein für Solarenergienutzung haftet nur das Vereinsvermögen. Eine persönliche Haftung der Mitglieder ist ausgeschlossen.

Art. 5 Mitgliedschaft
Mitglied des Vereins kann jede natürliche oder juristische Person werden, welche Zweck und Ziel von Afropa – Verein für Solarenergienutzung unterstützt. Es gibt 2 Mitgliedschaftsarten: Einzelmitglieder (Privatpersonen) und Kollektivmitglieder (juristische Personen). Der Vorstand kann neue  Vereinsmitglieder aufnehmen und informiert darüber die MV. Die Mitgliederversammlung legt den jährlichen Mitgliederbeitrag fest. Dieser beträgt im Minimum Fr. 50.- für Einzelmitglieder. Für Kollektivmitglieder Fr. 100.-. Der Verein kann auf die die Erhebung des Mitgliederbeitrages verzichten –
das Mitglied kann durch mindestens zehn Stunden Freiwilligenarbeit im Verein die Beitragspflicht erfüllen.

Art. 6 Organe
Die Organe des Vereins sind:
1.Die Mitgliederversammlung,
2. Der Vorstand,
3. Der Geschäftsführer,
4. Die Rechnungsrevisoren /innen

Art. 7 Mitgliederversammlung
Die Mitgliederversammlung ist das oberste Organ des Vereins. Sie tritt jährlich mindestens einmal zusammen. Sie kann durch den Vorstand oder zusätzlich auf Verlangen von mindestens einem Fünftel der Mitglieder einberufen werden. Das Datum der Mitgliederversammlung, sowie die Haupttraktanden
müssen den Mitgliedern mindestens 14 Tage im Voraus mitgeteilt werde.
Die Mitgliederversammlung hat folgende Aufgaben und Kompetenzen:
die Wahl der Vorstandsmitglieder für eine Amtsdauer von zwei Jahren;
Die Wahl von zwei Revisorinnen für die Amtsdauer von je zwei Jahren;
Abnahme des Jahresberichtes des Geschäftsführers und der Jahresrechnung sowie Decharge-Erteilung;
Genehmigung des vom Vorstand erstellten Budget;
Beschlussfassung über alle Geschäfte, die ihr vom Vorstand unterbreitet werden;
Genehmigung neuer Projekte;
Festsetzung der Mitgliederbeiträge;
Statutenänderungen: Bedürfen einer Zweidrittelsmehrheit der anwesenden Mitglieder.
Anträge sind in der Regel im voraus einzureichen. Anträge, die dem Vorstand nicht wenigstens 5 Tage vor der Versammlung vorliegen, werden lediglich zur Beschlussfassung durch den Vorstand entgegengenommen.

Art. 8 Vorstand
Der Vorstand wird für 2 Jahre gewählt, Wiederwahl ist möglich.
Er besteht aus Präsident, Kassier, Aktuar und Geschäftsführer. Er beschliesst mit einfachem Mehr. Die Leitung des Vereins liegt beim Vorstand, der den Geschäftsführer berät und in seiner Arbeit tatkräftig unterstützt. Die Vorstandsarbeit ist ehrenamtlich.

Art. 9 Geschäftsführer
Der Geschäftsführer bearbeitet im Einvernehmen mit dem Vorstand alle Aktivitäten nach Art. 2 &3, im Rahmen der genehmigten Budgetvorgaben, gegen Spesenentschädigungen und einem Lohn in der Höhe, die ausschliesslich aus den Vereinseinnahmen und dem Erlös der getätigten Aktivitäten gedeckt werden können.

Art. 10 Rechnungsrevisoren
Die MV wählt zwei Rechnungsrevisoren /innen, die nicht Mitglieder des Vereins sein müssen. Die Revisoren prüfen die Rechnungsführung, die Jahresrechnung sowie den Jahresbericht. Sie erstatten der Mitgliederversammlung Bericht und Antrag.

Art. 11 Gemeinnützigkeit
Der Verein darf keine Gelder für andere als dem Vereinszweck dienende Tätigkeiten einsetzen, und er darf keine Personen durch Verwaltungsaufgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismässig hohe Löhne und Vergütungen begünstigen.

Art. 12 Statutenänderungen
die Mitgliederversammlung kann die vorliegenden Statuten mit Ausnahme von Art. 13 jederzeit ändern, wenn zwei Drittel der anwesenden Mitglieder zustimmen. Eine Statutenänderung muss mit der Einladung zur MV angekündigt werden.

Art. 13 Auflösung
Der Verein kann von der MV unter Ankündigung in der Einladung mit Zweidrittelsmehrheit der anwesenden Mitglieder aufgelöst werden. Ein verbleibendes Vermögen muss zwingend einer gemeinnützigen Institution übergeben werden, die sich die Förderung der Solarenergienutzung in Entwicklungsländern zum Zl gesetzt hat. Diese Bestimmung kann von der Mitgliederversammlung nicht geändert werden.
Präsident: Köbi Koch, Dörflingen
Geschäftsführer: Tekle Haile, Schaffhausen
Kassier: Wolfgang K. Hofmann, Thayngen
Aktuar: Rudolf Henes, Schaffhausen

Gegenwärtiger Mitgliedsbeitrag:
Einzelpersonen Fr. 50.00 pro Jahr
Kollektivmitglieder mindestens Fr. 100.00 pro Jahr
Über Ihren Beitritt würden wir uns freuen..

________________________________________
Afropa-Verein für Solarenergienutzung
Telefon (+41) 52 625 91 53 | Mobile (+41) 79 738 31 45 | www.solar-afropa.ch
E-Mail: info@solar-afropa.ch